JUSTAment – ein Schulprojekt

JUSTament.jpg

JUSTAment - Jugendliche fit machen für den Arbeitsmarkt

Ziel des Projekts ist es, Jugendliche in der entscheidenden Lebensphase während des Übergangs von der Schule in den Beruf, zu unterstützen und sie fit zu machen für den Arbeitsmarkt. Gerade benachteiligte Jugendliche, die zuhause wenig Unterstützung finden, die im Heim leben oder vom Jugendamt betreut werden und Jugendliche mit Migrationshintergrund, deren Eltern das deutsche Schulsystem nicht kennen, um ihren Kindern helfen zu können, sollen von JUSTAment profitieren.

 

Seit 2008 erfolgreich etabliert und ausgezeichnet

JUSTAment wurde vom Verein für Internationale Jugendarbeit Frankfurt (vij) im Februar 2008 in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberursel zunächst als Pilotprojekt an der Erich-Kästner-Schule auf den Weg gebracht. Im Jahr 2010 wurde die Arbeit ausgeweitet auf die Friedrich–Stoltze–Schule in Königstein sowie auf die Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg. Mitte 2011 startete die Zusammenarbeit mit der Integrierten Gesamtschule in Oberursel-Stierstadt. Seit 2018 unterstützen wir auch die Altkönigschule in Kronberg im Realschulbereich.

JUSTAment ist ein wirkungsvolles Projekt, die das unabhängige Analysehaus PHINEO im Themenfeld Engagement 55+ empfiehlt.

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat JUSTAment zu einer herausragenden "Bildungsidee" in Deutschland erklärt.

 

50 ehrenamtliche SeniorPartner betreuen 250 Jugendliche

Etwa 50 ehrenamtliche SeniorPartner betreuen zurzeit rund 250 Jugendliche sowohl im Hauptschul- und Realschulzeig in den Jahrgängen 8 und 9. In Kleingruppen von 4-6 Schülern arbeiten die SeniorPartner vertrauensvoll und individuell mit den Schülern zusammen, um ihren Weg in den Beruf zu finden.  Die SeniorPartner verstehen sich nicht als Lehrer- oder Elternersatz, sondern als neutrale Dritte. Sie sind für die Jugendlichen erfahrene Ratgeber und Vertrauensperson. Die 14-tägig stattfindenden Workshops sind fester Bestandteil des Arbeitslehreunterrichts.

 

Den einzelnen Schüler individuell fördern

Die SeniorPartner arbeiten Hand in Hand mit den Lehrern. Sie intensivieren und vertiefen Gelerntes. Sie gehen gezielt auf den einzelnen Schüler ein, fördern ihn individuell, kontrollieren seine Fortschritte und erkennen eventuelle Schwächen.

Zusammen mit den Schülern ermitteln die SeniorPartner deren Berufswünsche und vergleichen sie mit ihrem Persönlichkeits- und Fähigkeiten Profil. Auf dieser Basis unterstützen die SeniorPartner die Schüler bei der Suche nach geeigneten Praktikums- und Ausbildungsplätzen. Sie helfen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und üben mit ihnen Bewerbungsgespräche und Einstellungstests. Durch gezielte Fördermaßnahmen verbessern die SeniorPartner die Ausbildungsfähigkeit der Schüler. Als neues Pilotprojekt wird an der Erich-Kästner Schule in Oberursel „Karriere mit Lehre“ eingeführt. Hier sollen Hauptschüler die Chancen einer Lehre erkennen und eins zu eins geführt werden.

Darüber hinaus besuchen die SeniorPartner mit den Schülern Ausbildungsmessen, führen Planspiele durch und organisieren Betriebs-besichtigungen und Ausflüge.

 

Wissen und Erfahrung an junge Menschen weitergeben

Unsere SeniorPartner sind Menschen, die ein erfolgreiches Berufsleben hinter sich haben oder auch noch mitten im Beruf stehen. Sie verfügen über einen großen Wissens- und Erfahrungsschatz und ein funktionierendes Netzwerk. Sie wollen dieses wertvolle Know-how ehrenamtlich an die nächste Generation weitergeben und ermöglichen den Wissenstransfer zwischen den Generationen. Junge Menschen können von dem ihnen zur Verfügung gestellten Wissenspool profitieren, ihn nutzen und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

 

Sorgfältige Auswahl und Qualifizierung der SeniorPartner

Wir wählen unsere SeniorPartner mit großer Sorgfalt aus. Der vij führt ein individuelles Einzelgespräch mit jedem Interessenten. Der zukünftige SeniorPartner legt Lebenslauf und polizeiliches Führungszeugnis vor. Nach Zusammenstellung einer neuen Staffel erhalten die SeniorPartner ein dreitägiges „Einsteigerseminar“, in dem sie gezielt auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden. Auch während der Tätigkeit an den Schulen finden regelmäßig Qualifizierungsseminare statt.

 

Unterstützung durch den vij

In der Geschäftsstelle des vij in Oberursel stehen Schülern und SeniorPartnern Trainingsräume und PCs für zusätzliche außerschulische Betreuung und Unterstützung zur Verfügung. Im vereinseigenen Intranet bietet der vij den SeniorPartnern ein breites Angebot an Arbeitsunterlagen und unterstützenden Dokumenten für die Workshops mit den Schülern an sowie eine Datenbank für Praktikums- und Ausbildungsbetriebe in der Region.

 

vij aktuell:

Wir suchen noch weitere SeniorPartner für unsere Schulprojekte in Oberursel, Königstein, Kronberg und Bad Homburg.

 

Ihr Kontakt zu uns:

Verein für Internationale Jugendarbeit Frankfurt am Main e.V.

Lindenstraße 16

61440 Oberursel

Telefon 06171 5082012

Telefax 06171 5082016

Email: info@vij-frankfurt.de

Internet: www.vij-franfurt.de