Projekt Lernbetrieb – Die Schreinerei

schreinereiLogo.png

Lernbetrieb - die Schreinerei

Die Schreinerei bietet seit 1991 jedes Jahr zehn Jugendlichen und jungen Erwachsenen Möglichkeiten für einen qualifizierten Berufsabschluss. Das Angebot richtet sich an junge Menschen mit erhöhtem Förderungsbedarf, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Stelle finden.  Neben der fachlichen Qualifikation umfasst das Konzept auch sozialpädagogische und schulische Unterstützung. Eine hohe Erfolgsquote bei den abgelegten Prüfungen sowie zufriedene Kundinnen und Kunden zeugen von der Qualität der Ausbildung und unserer Arbeit. Besonderen Wert legen wir darauf unsere Azubis so wirtschaftsnah wie möglich auszubilden, um ihnen den Übergang nach der Ausbildung in den ersten Arbeitsmarkt so leicht wie möglich zu machen. Aus diesem Grund absolvieren unsere Azubis ab dem 2. Lehrjahr zwei Praktika in anderen Schreinereien um andere Betriebsorganisationen und Fertigungsverfahren kennen zu lernen. Bei unseren Produktionen fertigen wir nach den Wünschen unserer Kunden und Kundinnen alles nach Maß rund um das Thema Einrichten. Zum Beispiel: Schränke für Büro, Schlaf-oder Wohnzimmer, Einbauküchen, Tische, Theken und Betten, Hochetagen und Holzmöbel für Kinder und vieles mehr.

schreinerei 1.jpg

Träger der Schreinerei ist der Evangelische Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V., der seit 1980 als anerkannter freier Träger in der Jugendhilfe tätig ist. Mit rund 90 Einrichtungen und Projekten und 350 hauptamtlichen Mitarbeitenden ist er in vielen Frankfurter Stadtteilen und in Offenbach aktiv. Mit seinen Angeboten erreicht er täglich mehr als 8.000 Kinder, Jugendliche und junge Menschen aus über 80 Herkunftsländern. Durch seine Erfahrungen aus vier Jahrzehnten professioneller Jugendhilfe verfügt er über umfangreiche Kompetenzen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Der Verein untergliedert sich in vier Arbeitsbereiche: Offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendhilfe in der Schule, Erweiterte schulische Betreuung und Ganztag, sowie Jugendberufshilfe.

schreinerei2.jpg

Durch die tolle Unterstützung der Stiftung Pro Region und anderen Kooperationspartnern konnten wir für die Schreinerei ein neues Transportfahrzeug, eine Kantenanleimmaschine, eine Formatkreissäge, eine Furnierpresse und eine Kantenschleifmaschine erwerben. Da wir unsere Auszubildenden im Hinblick auf ihre berufliche Zukunft so nah wie möglich an den Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes ausbilden müssen ist es wichtig, dass unsere Werkstatt mit zeitgemäßen Maschinen ausgestattet ist. Diese großen Maschinen könnten wir uns ohne das finanzielle Sponsoring nicht leisten. Zusätzlich konnten wir über die Mittel der Stiftung zusätzliche Nachhilfe für die Auszubildenden anbieten und sie so auch erfolgreich auf die Gesellenprüfung vorbereiten.

Die Schreinerei besteht seit mehr als 30 Jahren, in dieser Zeit haben ungefähr 60 junge Menschen dort ihre Ausbildung zum Tischler/zur Tischlerin erfolgreich abgeschlossen und im Anschluss zum größten Teil eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt aufgenommen. Die Stiftung Pro Region hat alle größeren Maschinen, die für Produktion und Ausbildung angeschafft wurden, mitfinanziert, sowie auch einen Workshop zum Kanubau. Zusätzlich finanziert die Stiftung jetzt im dritten Jahr erfolgreich die Nachhilfe für die Auszubildenden.

Kommentar

„Durch die Förderung unseres Projektes die Schreinerei leisten wir seit Jahren gemeinsam mit der Stiftung Pro Region einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration junger Menschen mit schwierigen Startbedingungen. Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir mit der Unterstützung durch ProRegion diesen Menschen eine Perspektive ermöglichen und sie bei ihrem Weg unterstützen können. Fast alle unserer Auszubildenden nehmen im Anschluss an die Ausbildung eine Arbeit in einer Schreinerei auf. Vielen Dank für die tolle und unkomplizierte Unterstützung und die engagierten Beiträge von Herrn Scherer auf unseren Veranstaltungen.“

Holger Spitzkopf, Schreinermeister, und Evelyn Rogowski, Arbeitsbereichsleitung Jugendberufshilfe

Kontaktdaten:

Lernbetrieb Frankfurt Produktionsschule

Die Schreinerei

Herr Holger Spitzkopf (Schreinermeister)

August-Schanz-Straße 38, 60433 Frankfurt

Tel 069 5072170 Fax 069 5073734

lernbetrieb.schreinerei@frankfurt-evangelisch.de

Homepage: https://www.jugendsozialarbeit-evangelisch.de/lernbetrieb/schreinerei/