Café Rothschild

schreinereiLogo.png

Inklusives Ausbildungs- und Qualifizierungsprojekt „Rothschild“

Träger der Projektes Rothschild ist der Evangelische Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V., der seit 1980 als anerkannter freier Träger in der Jugendhilfe tätig ist. Mit rund 90 Einrichtungen und Projekten und 350 hauptamtlichen Mitarbeitenden ist er in vielen Frankfurter Stadtteilen und in Offenbach aktiv. Mit seinen Angeboten erreicht er täglich mehr als 8.000 Kinder, Jugendliche und junge Menschen aus über 80 Herkunftsländern. Durch seine Erfahrungen aus vier Jahrzehnten professioneller Jugendhilfe verfügt er über umfangreiche Kompetenzen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Der Verein untergliedert sich in vier Arbeitsbereiche: Offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendhilfe in der Schule, Erweiterte schulische Betreuung und Ganztag, sowie Jugendberufshilfe.

 

cafe1.jpg

Projekt Café Rothschild

Mit unserem innovativen inklusiven Ausbildungs- und Qualifizierungsprojekt "Rothschild"- einer Produktionsschule- fördern wir junge sozial benachteiligte, auch hörbeeinträchtigte und nichthörende Menschen zwischen 14 und 27 Jahren. In diesem Projekt qualifizieren sich unter fachlicher Anleitung eines inklusiven Teams jährlich insgesamt 26 junge Menschen, die nichthörend, schwerhörig und hörend sind gemeinsam - in der Gastronomie. Ein Großteil der Jugendlichen hat Migrationshintergrund. Seit einigen Jahren ist auch die Zielgruppe der jungen Geflüchteten (auch hörbeeinträchtigte) hinzugekommen und fragen unsere Plätze zunehmend nach.

Entsprechend dem Konzept der Produktionsschulen arbeiten wir im Rahmen der Qualifizierung für Kunden und orientieren uns an den Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes. Die berufliche Praxis wird von der Auftragslage, der Qualität der Auftragsbearbeitung und der Verkaufsfähigkeit der Produkte wesentlich mitbestimmt. In Kooperation mit Schulen findet allgemeinbildender und fachbezogener Unterricht - auch mit Gebärdensprache statt. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit den Hauptschulabschluss nachzuholen, sich beruflich zu qualifizieren oder eine Ausbildung in der Gastronomie zu absolvieren.

cafe2.jpg

Für die praktische Qualifizierung und Ausbildung stehen für die 26 Jugendlichen des Projektes "Rothschild" drei Standorte zu Verfügung:

  • Café Rothschild in der Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige
  • Die Schulkantine in der beruflichen Schule Philipp- Holzmann- Schule
  • Café iZi im Haus der Kirche in der Rechneigrabenstr. 10

Unser Ziel ist es, hörende und hörbeeinträchtigte, sozial benachteiligte junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, insbesondere auch junge Mütter und Väter, die arbeitslos und/ oder ohne Ausbildungsplatz sind, keine oder nur schwache Schulabschlüsse vorweisen können, individuell zu fördern. Sie sollen im Anschluss eine Ausbildung, Arbeit oder weiterführende Bildungsmaßnahme bzw. Beschäftigung aufnehmen. Die Maßnahme soll die jungen Menschen befähigen ihre Lebenssituation und ihre berufliche Zukunft realistisch zu gestalten und sie sozial und beruflich integrieren.

Seit 2014 haben im inklusiven Projekt Rothschild mehr als 15 hörende und mehr als 30 nichthörende oder schwerhörige Teilnehmerinnen im Projekt ihren Hauptschulabschluss gemacht. Hinzu kommt, dass mehr als 20 Auszubildende ihre gastronomische Ausbildung im Projekt Rothschild erfolgreich abgeschlossen haben, ungefähr die Hälfte davon waren Auszubildende mit einer Hörbeeinträchtigung. Eine ehemalige Auszubildende arbeitet jetzt mit den Jugendlichen im Café IZI mit.

Förderung des Projektes

Durch die tolle Unterstützung der Stiftung Pro Region und auch von anderen Kooperationspartnern konnten wir für das Projekt „Rothschild“ einen Anteil der Gebärdendolmetscher finanzieren. Die Arbeit mit Gebärdendolmetschern im Unterricht ist für unser Projekt elementar wichtig, wird aber leider durch die Ämter nur teilweise übernommen. Zusätzlich konnten wir über Mittel der Stiftung Ausbildungsplätze kofinanzieren, die wir sonst nicht anbieten hätten können. Auch eine neue Kaffeemaschine wurde über Mittel der Stiftung ProRegion finanziert.  Sehr geholfen hat auch, dass uns die Stiftung einen großzügigen Zuschuss bei der Neueinrichtung des Café IZI in der Rechneigrabenstr. 10 gewährt hat.

Kommentar

„Durch die Förderung unseres inklusiven Projektes Rothschild leisten wir seit Jahren gemeinsam mit der Stiftung Pro Region einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration junger Menschen, insbesondere auch für hörbeeinträchtigte und nichthörende, mit schwierigen Startbedingungen. Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir mit der Unterstützung durch ProRegion diesen Menschen eine Perspektive ermöglichen und sie bei ihrem Weg unterstützen können. Fast alle unserer Auszubildenden nehmen im Anschluss an die Ausbildung eine Arbeit auf. Vielen Dank für die tolle und unkomplizierte Unterstützung und das Engagement für die Zielgruppe.“

Anke Botta, Fachanleitung, und Evelyn Rogowski, Arbeitsbereichsleitung Jugendberufshilfe

Kontakt

Produktionsschule Frankfurt am Main - Lernbetrieb Gastronomie

Produktionsbereich Gastronomie Bistro Rothschild

an der Philipp-Holzmann-Schule
Siolistraße 41, 60323 Frankfurt am Main

Tel: 069-97695266, Mobil: 0163-3800254

lernbetrieb.gsz@frankfurt-evangelisch.de

https://www.jugendsozialarbeit-evangelisch.de/lernbetrieb/gastronomie/cafe-rothschild/